1
 
 ▶ Ein Beitrag vom 05.10.2015
"Was Händewaschen angeht, ist der Mann ein Ferkel!"
Franz Daschner ist kein Unbekannter in der Hygiene. Bis 2006 war der 74-jährige Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene an der Universitätsklinik Freiburg. Im ZEITMAGAZIN NR. 53/2014 findet sich ein durchaus lesenswertes Interview.

Daschner plaudert über Hygiene-Hysteriker, Männer, die sich nicht die Hände waschen, Bahntoiletten und erklärt, warum nicht alle Bakterien gefährlich sind. Daschner entwarnt regelmäßige Bahnfahrer, spricht aber eine deutliche Empfehlung für das Händewaschen aus.

Franz Daschner blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn als Hygieniker zurück, war aber auch unter seinen Kollegen oftmals umstritten. Viele Diskussionen sind heute überholt, vieles wird heute immer noch leidenschaftlich diskutiert, Franz Daschner ist sicherlich einer der wichtigsten deutschen Wissenschaftler für Hygiene und Umweltmedizin.

Interview mit Herrn Prof. Dr. Franz Daschner:

Quelle:
www.brennpunkt-hygiene.de